Außendienst - mit allen Informationen nah am Kunden

Ob Vertrieb, Service-Techniker, Monteur, Ableser, Bauleiter uvw.: all diese Mitarbeiter bemühen sich um die Kundenbeziehung und/oder einen reibungslosen Ablauf eines Projektes und sind direkt im Geschehen. 

Um diesen Außendienstlern das Leben einfacher zu machen, stellen wir ihnen alle nötigen Informationen zur Verfügung: Flyer, Broschüren, Vertragsunterlagen, Übersicht über bereits erledigte Aufgaben, Fotos vorher/nachher etc. Diese Unterlagen muss sich der Mitarbeiter vor seinem Besuch beim Kunden in der Zentrale abholen – aber nicht, bevor der Innendienst nicht Kopien all dieser Unterlagen angefertigt hat. Und hoffentlich wurde auch an alles gedacht, denn einmal die Kilometer zum Kunden gefahren, lässt sich die Mappe nicht weiter befüllen. 
Um diese Hürde zu meistern, wäre die Nutzung eines Tablets mit der ELO App (verfügbar für Android und iOS) bereits von Vorteil. Wenn beispielsweise eine Projektakte geführt und dort alle relevanten Dokumente abgelegt werden, dann kann der Außendienst immer auf den aktuellsten Stand auch von unterwegs zurückgreifen. Und hey! Liest der Außendienstmitarbeiter rein aus der Akte, dann ist der Zugriff für ihn sogar kostenfrei! 

Was aber ist nun mit Service-Mitarbeitern, die beispielsweise einen Auftrag, der im Innendienst erstellt wurde, beim Kunden abarbeiten müssen? Und das lassen sie sich mit einer Unterschrift des Kunden bestätigen? 
Auch hier ist die Nutzung eines Tablets möglich, worüber der Auftrag in Form eines Formulars aus dem Innendienst direkt auf das Tablet des Außendienstes geschickt wird. Und mit einem Smart-Pen fällt die Unterschrift des Kunden genauso einfach wie beim Empfang des Amazon-Pakets. 

Ein großer Vorteil der Nutzung dieser Methode ist es, dass alle Eingaben gespeichert und in die Metadaten aufgenommen werden können. Und alles, was im ELO-Archiv landet, lässt sich auch auswerten. 

So hat man nicht nur den Überblick, welcher Mitarbeiter an welchem Auftrag arbeitet, sondern auch, wann was in welchem Umfang fertiggestellt wurde. 

Gleichzeitig kann man auch den Fortschritt einer Baustelle mittels Bildern festhalten, die der Bauleiter mit seinem Smartphone|Tablet ganz einfach ins ELO-Archiv einbringen kann – und somit die Bauakte aktualisiert. 

Haben Sie bereits erste Ideen, welche Arbeitsabläufe bei Ihnen hiervon profitieren könnten? Nutzen Ihre Außendienstmitarbeiter mindestens ein betriebliches Smartphone?  

Welche Lösung für Ihre Prozesse am sinnvollsten ist und welcher Aufwand zur Einrichtung benötigt wird, erfahren Sie bei Herrn Sascha Töteberg (stoeteberg@quadus.de). 

 

 

In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auf die Fördermöglichkeiten für spezifische Dienstleistungen, Hard- sowie Software im Zusammenhang der Digitalisierung hinweisen. 
Welche Fördermöglichkeiten für Sie in Frage kommen, können Sie mit wenigen Klicks unter https://www.wir-bleiben-liquide.de/ herausfinden. 
Sprechen Sie uns einfach hierauf an. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0