proTextum Wäschereisoftware

Waschprozesse in trockenen Tüchern

 

Die Wäsche der Kunden in hervorragender Qualität zu liefern, ist für Textilpflegebetriebe eine Selbstverständlichkeit. Die Wäsche Tag für Tag in korrekter Anzahl, zur rechten Zeit an den richtigen Ort zu liefern, ist eine ständige Herausforderung, dem sich ein Dienstleister in der Textilpflegebranche stellen muss.

 

Dieser und weiteren Aufgaben nimmt sich die Software für Wäschereien proTextum an. Die Wäschereisoftware proTextum ist darauf ausgerichtet, die Wäsche incl. Container/Wäschesäcke vom Wareneingang über die Waschpostenverfolgung, der Tourenplanung und Auslieferung bis zur Routenplanung logistisch unter Kontrolle zu behalten. Selbstverständlich werden dabei die Lagerbestände im Wäschereilager und beim Kunden beachtet (z.B. Mietwäsche: Mietberufsbekleidung, Mietflachwäsche, Poolwäsche). Aber auch die logistischen Anforderungen von Bewohnerwäsche, Schmutzfangmatten und Putztüchern an eine Softwarelösung sind kein Problem für proTextum.

 

Genauso wie die Toureninformationen in der Expedition ausgewertet werden, werden bei der Tourenplanung Informationen zu den fertig gepackten Lieferungen vorgeschlagen. Kostensparend ist auch die Möglichkeit, Rechnungen mit der letzten Tour des Monats automatisch erstellen zu lassen, damit der Fahrer die Rechnungen verteilen kann.

 

Grundlage dieser übersichtlichen und transparenten Arbeitsmöglichkeiten ist eine ausgereifte Vertragsverwaltung. Je Kunde können beliebig viele Verträge geführt werden. Jedem Vertrag können u.a. bis zu 3 Abhol- und Lieferrhythmen incl. Pausen und Liefersperrzeiten hinterlegt werden. Die Rhythmen können nach Kalenderwochen oder Tag genau definiert und jedem Wochentag kann die gewünschte Tour zugeordnet werden. Dafür steht ein komfortabler Assistent zur Verfügung, der den Bediener bei der Zuordnung unterstützt.

 

Die flexible Tourenplanung mit integrierter Routenplanung runden die logistischen Möglichkeiten in proTextum ab. Ist die Tour einmal geplant, kann die Tourenliste zur Routenplanung an verschiedene Routenplanungs- und Routenoptimierungssoftware übergeben werden.

 

Sollte nicht ausreichend Wäsche im Lager vorhanden sein, kann über eine vorgeschaltete Disposition und ein integriertes Bestellwesen Lieferengpässe vermieden werden. Dabei werden Mindestlagerbestände genauso berücksichtigt wie die vorhandenen Bestellungen der Kunden.

 

Durch den Wareneingang wird die Wäsche (Stück, kg oder Barcode/Datamatrix/RFID-Chip) incl. der Container einfach per Zählung, Scannung oder RFID-Lesung (Gate, Tonne, Tunnel, Tablett) in den Bestand der Wäscherei übernommen. Somit ist man über den aktuellen Bestand der Wäsche und Container in der Wäscherei und beim Kunden stets informiert.

 

proTextum überwacht die Waschaufträge vom Wareneingang bis zur Auslieferung. Die Waschaufträge sind dann sofort in der Expedition mit dem Status „Offen“ und „Wareneingang erfasst“ ersichtlich. Fertig gestellte Waschaufträge bzw. Waschposten werden ebenfalls der Expedition gemeldet, so dass die Mitarbeiter einen kompletten Überblick über den Bearbeitungsstand und den Bearbeitungsort der Wäsche haben. Ohne großen Aufwand können die Mitarbeiter Differenzen zwischen den Mengen im Wareneingang und den fertig gestellten Mengen erkennen.

 

Welcher Waschauftrag in welcher Reihenfolge gepackt und geliefert wird, kann über verschiedene Methoden ermittelt werden. So ist es möglich nach dem Auslieferungstermin, nach bestimmten Auslieferungstagen oder den Touren zu filtern – ganz nach der bevorzugten Arbeitsweise in einer Wäscherei. So kann man z.B. die Wäsche einer bestimmten Tour oder die Wäsche, die am nächsten Tag ausgeliefert werden soll, zusammenstellen.

 

Ist die Wäsche fertig bearbeitet und gepackt, kann per Mausklick der Lieferschein erstellt werden. Benötigte Informationen zur Tour wie u.a. der geplante Auslieferungstag laut Tourendefinition werden den Mitarbeitern automatisch vorgeschlagen.